direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Mario Birkholz

Lupe

Gemeinsames Labor für Bioelektronik


Institut für Biotechnologie
Ackerstr. 76, 13355 Berlin


Raum Z33
+49 30 314-21159


Mario Birkholz leitet zusammen mit Peter Neubauer seit 2012 das Gemeinsame Labor für Bioelektronik, das von der TU Berlin und dem IHP, dem Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik gegründet wurde. In seiner Forschung hat er sich mit photoaktiven Membranproteinen, Solarzellenmaterialien, Strukturuntersuchungen an dünnen Schichten und – seit 2004 – mit dem Einsatz der Mikroelektronik in der Biotechnologie befasst.


Die sich gerade entwickelnde Bioelektronik erscheint so faszinierend, weil sich mit ihr eine Fusion von funktionellen Materialien aus Technik und Natur anbahnt. In der Vorlesung „Einführung in die Bioelektronik“ bringt Prof. Birkholz jedes Sommersemester diese Betrachtungsweise den Studierenden nahe und macht angehende Biotechnologen mit den modernen Techniken der Mikroelektronik bekannt.


Aktuelle Forschungsprojekte sind mit der Zellmanipulation mit elektrischen Techniken wie auch mit dem Einsatz von Mikrosensoren zum Monitoring von Bioprozessen befasst. Für die Überwachung des Blutzuckerspiegels wurde zudem ein implantierbarer Biosensor entwickelt. Hier stellt sich wie in der e-Health überhaupt die Frage, wie die gewonnenen Daten dem Patienten und der Medizin verfügbar zu machen sind ohne die Privatsphäre zu verletzen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe